Academia rei Praeheliotica
Universität > Fakultäten > Alchimie > Alchimie

Alchimie

Alchimie

Werter Studioso, wir freuen uns, das Ihr Euch für unsere Kunst interessieret, das Ihr lernen und verstehen wollt.

Doch nehmt Euch in acht, dies wird keyn leychter Weg seyn, den Ihr zu beschreyten erwähltet.

Aber ich kann Euch nach eigener vielgehabter Mühe, stinkenden und ungesunden Dämpfen, Verlust nit geringen Unkostens, kundtun, dasz gleychwohl dies alles meyn Gemuehet von solcher Kunst, dennoch nicht abwendig machen hat koennen.

Zuvörderst wollen wir Euch mitteylen, was die Alchimie in der Academie Rei Praeheliotica bedeutet:

  • Die Alchimie ist eyne der Wissenschaften, doch vielmehr ist sie Kunst. Die Kunst der Verwandlung vom Unreynen ins Reyne.
  • Secundo sehen wir die Alchimie als eyn zu lösendes Rätsel, das da heyszt das Rätsel der Natur.
  • Tertio ist die Lehre der Alchimie unendlich. Was ein jeder Scholare lernen wird.

Da das Spektrum der Alchimie so breyth gestreut ist, hat sich der Rat der Magister entschlossen, die sogenannte Alchimie aufzuteylen in verschiedene Bereyche.

Hier wäre zum eynen die Alchimie, wie sie in der Fakultät der Mechanik gelehrt wird, und zur Erschaffung von Apparati genutzet wird.

Zum anderen ist die Alchimie auch die Lehre vom Feuchten. Wenn Ihr hier Euere Berufung seht, dann seyd Ihr, werter Studioso oder auch Gelehrter bey uns richtig. Wir befassen uns mit den Wundermitteln, mit den Tincturen und so manchem Elixier.

Solltet Ihr Interesse an eyner Studiertätigkeyt in Euch tragen, so contactieret die zuständigen Magister oder die Schreibstube der Universität. An letzterer Stelle erhaltet Ihr auch das Formular des Aufnahmeantrages.

Sey Saarka allzeit mit Euch

Gezeychnet,
Magistra Elenor Murk Madras de Vindalor
Magistra Mira Mabignon